08.06.2021 / Über uns / /

Gemeinsam statt einsam – so fühlen wir uns sicher

Nach der blutigen Schlägerei mit Messereinsatz im Zentrum von Wädenswil wird viel über Sicherheit diskutiert. Hat unsere Stadt ein Gewaltproblem? Brauchen wir mehr Polizei, mehr Videokameras? Ja, wir brauchen auf jeden Fall gut ausgerüstete Polizistinnen und Polizisten. Auch Videokameras können am richtigen Ort – zum Beispiel in einer Unterführung – wertvolle Dienste leisten. Doch für Sicherheit braucht es mehr.

Ein gutes Sicherheitsgefühl gibt uns zum Beispiel, wenn wir unsere Nachbarn kennen und die Menschen, denen wir im Quartier begegnen. Sicherheit gibt uns, wenn der Heimweg am Abend beleuchtet ist und wenn die Strassen sauber sind. Sicherheit gibt mir, wenn ich darauf vertrauen kann, dass mir in Notsituationen geholfen wird.

Strassendienst und Quartierarbeit helfen
Die «Sicherheitspolitik» der Mitte ist umfassend. Dazu gehören die Polizeiorgane ebenso wie der Strassendienst, der unsere Wege und Plätze sauber hält. Wir sind dankbar für das Team Soziokultur, das sich auf der Gasse um Jugendliche und Randständige kümmert oder in den Wädenswiler Quartieren Seniorinnen und Senioren besucht.

Besonders verletzlich sind Kinder. Für Familien ist Sicherheit deshalb speziell wichtig. Sie schätzen die hervorragende Arbeit der Lehrerinnen und Lehrer, der Mitarbeitenden im Schülerclub und in den Kitas. Sie sind dankbar für ein vielseitiges Freizeitangebot der Vereine sowie für die vielseitige Infrastruktur mit Sporthallen, Hallenbad und Badis.

Es ist die Summe all dieser Dinge, die Wädenswil sicher und lebenswert macht. Letztlich geht es um das Zusammenleben in einer Gemeinschaft. Es geht um ein gesellschaftliches Netz, das trägt. Und dieses Netz hat Risse bekommen.

Die Pandemie vertreiben
Die letzten zwölf Monate waren hart. Viele Kontakte haben während der Pandemie gelitten. Menschen sind einsam und allein. In der Zeit nach Corona müssen wir deshalb mehr denn je dafür sorgen, dass Wädenswil lebt. Wie wäre es mit einem grossen Wädi-Fest, mit dem wir das Virus ein für allemal vertreiben?

Für attraktive Ortszentren
Wichtig sind uns auch attraktive Ortszentren – in Wädenswil, in der Au, in Schönenberg und Hütten. Sie sollen Treffpunkte sein, wo man einkaufen und sich begegnen kann. Wir unterstützen daher den Gestaltungsplan für den neuen Coop Wädenswil, mit dem unser Ortszentrum Schub erhalten wird – und einen neuen Stadtplatz. Wädenswil hat auch in Zukunft viel zu bieten – mit Sicherheit!